Gehe zu den Inhalten

Familie und Beruf (11.03.2021)

Für mehr Familienfreundlichkeit in Sachsen

Das Video zum Text - Studium

Fragen und Antworten

Für zulassungsfreie und örtlich zulassungsbeschränkte Studiengänge gelten allgemein als einheitliche Bewerbungstermine der 15. Januar für das Sommersemester und der 15. Juli für das Wintersemester. Manche Studiengänge jedoch weichen von diesen Regelungen ab und haben ihre eigenen Fristen. Für Fächer wie Kunst, Musik und Gestaltung oder Sport gelten frühere Bewerbungstermine, da hier bei der Bewerbung spezielle Aufnahmeprüfungen ablegt werden müssen, um zugelassen zu werden. Informieren Sie sich also gut auf der jeweiligen Hochschulwebseite, wann die Fristen enden.
Bundesweit zulassungsbeschränkte Studiengänge, wie Medizin, Zahnmedizin, Tiermedizin und Pharmazie benötigen eine Bewerbung über die Stiftung für Hochschulzulassung. Auch bei den Studiengängen mit Zulassungsbeschränkungen kann es passieren, dass Sie eine Aufnahmeprüfung absolvieren und/oder an einem Auswahlverfahren teilnehmen müssen. Auf www.hochschulkompass.de sind bei "Studium" unter "Bewerbung & Zulassung" alle wichtigen Informationen nachzulesen. Dort finden Sie einen Überblick über die Fristen und Termine.

  • Mehrbedarf für Schwangere nach (§ 21 Abs. 2 SGB II)Der Antrag ist beim zuständigen Jobcenter ab der 13. Schwangerschaftswoche zu stellen. Sie müssen einen kompletten ALG II-Antrag auszufüllen. Wenn Sie nicht beurlaubt sind und regulär weiterstudieren, sollten Sie ein gesondertes Schreiben beifügen, in dem ausschließlich der Mehrbedarf beantragt wird.Es können zusätzlich auch einmalige Leistungen beantragt werden für z. B. Umstandskleidung, Babyausstattung, Kinderwagen und weitere nach (§ 24 Abs. 3 SGB II) Dieser Antrag ist ab dem 6. Schwangerschaftsmonat beim zuständigen Jobcenter einzureichen.
  • Alleinerziehenden-Mehrbedarf nach (§ 21 Abs. 3 SGB II)Mit einem Kind unter sieben oder 2 Kindern unter 16 Jahren können Sie als Alleinerziehender einen zusätzlichen Mehrbedarf anmelden.
  • Bundesstiftung Mutter und KindFinanzielle Hilfe wird in besonderen Härtefällen von der Bundesstiftung Mutter und Kind gewährt. Die finanzielle Notlage der werdenden Mutter bestimmt hier Dauer und Höhe der Unterstützung.
  • BAföG Freibeträge mit KindMan darf als Elternteil pro Kind mehr anrechnungsfrei dazuverdienen. Erkundigen Sie sich hierzu bei dem zuständigen Studentenwerk.
  • Sonderregelungen beim BAföG mit KindFür jedes Kind unter 10 Jahren ob leiblich oder adoptiert bekommt man zusätzlich zum normalen BAföG einen Kinderbetreuungszuschlag.Mit einem Kind können Sie BAföG über die Regelstudienzeit hinaus beziehen ohne die BAföG Schulden damit zu erhöhen. Das gilt sowohl für Väter als auch für Mütter.

Checkliste

Dokumente

Digitale Hochschulbildung in Sachsen - sachsen.de

Die Digitalisierung des Studiums und ihre Vorteile + Angebote in Sachsen

Dokument öffnen

Antrag BAföG für Studierende an Hochschulen und Fachhochschulen

Wer sein Studium nicht selbst finanzieren kann und die Möglichkeiten der Unterstützung durch die Eltern auch nicht reicht, kann BAföG beantragen.
Antrag ist zu senden an: Studentenwerk

Dokument öffnen

Freistaat Sachsen - www.amt24.sachsen.de

Hilfreiche Links

Logo vom Freistaat Sachsen

Studieren in Sachsen - sachsen.de

Wissenswertes zum Studium in Sachsen

Zur Webseite

🖾

Studieren mit Kind

Finanzielle Tipps zum Studieren mit Kind

Zur Webseite

Logo von Bildungsmarkt-sachen.de

Studieren in Sachsen - bildungsmarkt-sachsen.de

Allgemeine und örtliche Informationen zum Studium im Land Sachsen

Zur Webseite

Logo von Zeit Campus

Digitaler Studienführer - zeit.de

Verzeichnis aller möglichen Studiengänge und Orte in Deutschland

Zur Webseite

Anzeige